Tod nach Ablammung

Hier werden ältere Beträge, die früher mal von aktuellem Interesse waren, zwischengelagert.
Antworten
ha.vongunten

Tod nach Ablammung

Beitrag von ha.vongunten » Samstag 4. Dezember 2004, 17:01

Ich hatte eine SBS Aue 6 Jahre alt. Diese hat am 29.Nov 2004 ganz normal 2 Lammer geworfen. Lämmer gesund und munter. Am 30. Nov. stellte ich eine starke Verkrampfung in den vorder Beinen statt. Zusätzlich wurde ein Zähneknirschen festgestellt, was Schmerzen bedeutet. Der Tierarzt wurde sofort beigezogen, seine Diagnosse : Verdaungsstörung. Mit div. Spritzen wurde Sie behandelt. Am 1. Dez keine Besserung. erneuter Tierarztbesuch.
Am 2. Dez. morgens starke Verschlechterung des Zustandes, starke Schaumbildung im Mund, mittags Tod. Hat jemand das auch schon erlebt.[/b]

Reto Fivian
Beiträge: 31
Registriert: Montag 6. September 2004, 09:23

Beitrag von Reto Fivian » Montag 6. Dezember 2004, 14:30

Hallo
Eine Au von uns hatte auch mal so etwas ähnliches. Eine Entzündung im Bauch (in oder ausserhalb der Gebärmutter) wäre denkbar. Dann hätte dieses Schaf irgendwann nach der Geburt Fieber gehabt. Als Ursache kämen eine Verletzung des Geburtsweges oder das Zurückbleiben von einem toten Lamm oder der Nachgeburt in Frage.
Gruss
Reto

Gast

Beitrag von Gast » Montag 13. Dezember 2004, 09:58

Hallo

Die Symtome könnten auch auf eine Breiniere hindeuten. Ein Schäfeler-Kollege hatte ein oder zwei Schafe. Wenn die Schafe das insich tragen gibt es keine Chance mehr sie sind innerhalb zwei Tage tot trotz Tierarzt. Kann man aber glaub ich nur durch eine Obduktion feststellen.

Grüessli Katja

Antworten