Darmentzündung beim Lamm

Alles über Krankheiten, Verletzungen, Parasiten und Problemen rund um die Geburt.
Antworten
margarethe
Beiträge: 5
Registriert: Montag 19. März 2007, 18:43
Wohnort: Toos
Kontaktdaten:

Darmentzündung beim Lamm

Beitrag von margarethe » Freitag 8. Juni 2007, 16:03

Hallo
wir sind Züchter von dem Schwarzbraunen Bergschaf. Vor etwa 3 Wochen hatte eine 4 Jährige Aue Zwillinge. Beide kamen mit dem Hinterteil zuerst. Etwa eine Woche hatten sie Durchfall der gelb und leicht schaumig war. Trotzdem war die Gewichtzunahme gut und sie waren munter.
Gestern ging es einem Lamm plötzlich sehr schlecht. Der Tierarzt gab im etwas gegen die Schmerzen. Es starb aber etwas später. Diagnose Darmentzündung.
Kennt jemand dieses Problem?

Benutzeravatar
kschaub
Beiträge: 109
Registriert: Montag 28. März 2005, 22:33
Wohnort: 8185 Winkel
Kontaktdaten:

Beitrag von kschaub » Donnerstag 21. Juni 2007, 10:50

Hallo

Wir hatten selber noch nie so was... hat der Tierarzt das tote Lamm aufgemacht um seine Diagnose zu stellen?

Hat das Lamm auch Antibiotika bekommen?

Tschüss
Karin

margarethe
Beiträge: 5
Registriert: Montag 19. März 2007, 18:43
Wohnort: Toos
Kontaktdaten:

Beitrag von margarethe » Samstag 23. Juni 2007, 07:03

Hallo Karin,

Ja, der Tierarzt hat das Lamm aufgemacht. Wir wollten wissen woran es gestorben ist. ( evtl. Breinierenkrankheit)

Kein Antibiotika nur Schmerzmittel.

... übrigens du hast eine sehr schöne Homepage.

Tschau
Margarethe

Benutzeravatar
kschaub
Beiträge: 109
Registriert: Montag 28. März 2005, 22:33
Wohnort: 8185 Winkel
Kontaktdaten:

Beitrag von kschaub » Montag 25. Juni 2007, 15:18

Hallo

Danke für das Kompliment :D

.... hat der TA nicht auch gemeint, dass da wohl was vergessen wurde von wegen Antibiotika? Hat er etwas weiter abgeklärt, also Ursache des Ganzen (allenfalls Salmonellose, Coli-Durchfall etc.)?
Hast Du ansonsten ein gutes Gefühl bei dem TA? Ich hatte letzthin auch eine TÄ auf dem Hof (als Stellvertreterin meines TA's), die war ziemlich überfordert mit Kleinwiederkäuern, so was brauch ich dann auch nicht (dann mach ichs doch lieber gleich selber) :roll:

Dem zweiten Lamm geht es gut?

Liebe Grüsse
Karin

margarethe
Beiträge: 5
Registriert: Montag 19. März 2007, 18:43
Wohnort: Toos
Kontaktdaten:

Beitrag von margarethe » Dienstag 26. Juni 2007, 09:03

Hallo Karin,

wir haben das Lamm beim Tierarzt gelassen, wo es später verstarb. Nach einer Rücksprache mit uns ,hat er es Obduktionziert.
Wir haben es bei dieser Aussage belassen, da wir sonst keine Probleme in der Herde haben. (ich hoffe es bleibt so...)
Dem andern Lamm geht er prächtig.
In zwischen hat es wieder Zwillinge gegeben und sie sind putzemunter.
Mit dem TA haben wir es meistens gut. Ich denke bei den Tieren ist es manchmal auch schwierig.

Tschau Margarethe

Benutzeravatar
kschaub
Beiträge: 109
Registriert: Montag 28. März 2005, 22:33
Wohnort: 8185 Winkel
Kontaktdaten:

Beitrag von kschaub » Donnerstag 28. Juni 2007, 21:46

Hallo

Ja, natürlich ist es auch bei den Tieren nicht immer einfach :roll: .. und wenn ihr euch ansonsten gut betreut fühlt, dann ist ja alles okay :wink:

Antworten