Kamerunschaf

Themen, die speziell die Haltung und Züchtung von Kamerun- und Dorperschafen betreffen.

Kamerunschaf

Beitragvon Elisabeht » So. 10. Okt, 2004

Wir sind seit kurzer Zeit glückliche Besitzer von Kamerun-Schafen.
Als ich das erste mal Kamerunschafe sah, stellte ich fest, dass ich nicht weiss,
was grundsätzlich der Unterschied zwischen Schafen und Ziegen ist.
Nächste Frage: Einige Schafzüchter lassen die Widder immer bei den Auen,
andere sagen man solle sie unbedingt wegnehmen.
Wir haben zwei Auen und einen Widder. Was meinen Sie?
Sollen die Auen ein bestimmtes Alter haben, bevor sie das erste mal trächtig
werden?
Kann und darf man den Kamerunschafen Silage füttern? :wink:
Elisabeht
 

Beitragvon Christian » Do. 21. Okt, 2004

Hallo Elisabeth

Kenne mich zwar nicht aus mit Kamerunschafen. Trotzdem ein paar Antworten. Der Unterschied zwischen Schafen und Ziegen ist ganz einfach am Schwanz zu erkennen: Der Schwanz der Schafe hängt, während der von der Ziege steht.
Mit dem Widder würde ich's einfach mal ausprobieren, ihn mit den Auen zu halten. Wenn er aggressiv oder unterbeschäftigt ist - zwei Auen sind ja schon etwas wenig für ihn - kannst Du ihn immer noch wegnehmen bzw. abgeben.
Auch der Zeitpunkt der Trächtigkeit würde ich der Natur überlassen.
Wichtiger als die Frage "Silage oder Heu" ist die Frage nach dem Schnittzeitpunkt. Der erste Schnitt hat mehr Rohfaser und ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Energie und Eiweiss. Ein später erster Schnitt (Bsp. Extenso, Silo oder Heu) ist jedoch ziemlich nährstoffarm. Die folgenden Schnitte sind (bei optimaler Konservierung) oft sehr eiweissreich und haben wenig Rohfaser. Eine Ergänzung mit Futter des 1. Schnitts ist sinnvoll. Schafe kann man problemlos zu 100% mit Grassilage füttern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies bei Kamerunschafen anders sein soll. Bei Silage, v.a. bei Maissilage muss jedoch aufgepasst werden, dass das Futter sauber und schimmelfrei ist (gut riecht), sonst riskiert man ein Listeriose, die rasch zum Tod führen kann (Schimmelstellen grosszügig wegschmeissen). Falls Du Siloballen hast, sollten diese spätestens in 2 Wochen verfüttert werden, was bei 3 Schafen etwas schwierig sein dürfte, weshalb ich Dir eher Heu- oder Emdballen empfehlen würde.

Gruss Christian
Benutzeravatar
Christian
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi. 18. Aug, 2004
Wohnort: St. Gallen


Zurück zu Kamerunschafe und Dorperschafe (Haarschafe)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron