Worauf man bei der Silagefütterung achten muss...

Fragen zu Futterrationen, Weidemanagement, Futterkonservierung, Ergänzungsfutter, Mineralstoffe etc.

Moderatoren: Christian, Reto Fivian

Worauf man bei der Silagefütterung achten muss...

Beitragvon Gast » Sa. 04. Sep, 2004

Hallo
Silage ist immer ein gewisses Risiko. Das Problem könnte Listeriose sein. Diese Krankheit verläuft meistens tödlich. Die Krankheit ist in jedem Fachbuch beschrieben.
Wenn gewisse Regeln eingehalten werden, sollte das Risiko klein sein.
Grassilage kann zu 100 % füttern werden. Der Nährwert ist recht ausgeglichen, bei hohem Bedarf kann Protein knapp sein.
Bedingung:
Schimmelfrei
Keine Silage, welche nachgärt (warme Silage)
Sauber bei der Entnahme arbeiten, Kripfen mind. 1 x / Tag reinigen (Futterreste entfernen)

Maissilage:
100% ist wegen dem einseitigen Nährwert nicht anzustreben. Am besten wäre, eine Ration zu berechnen. Maissilage wird gerne gefressen.
Reto
Gast
 

Re: Silage

Beitragvon Silvan » Mi. 08. Sep, 2004

Cyrill hat geschrieben:Ich möchte meinen Schafen diesen Winter zum ersten Mal Silo füttern. Hat mir jemand Tipps auf was ich achten muss? :?:


Hallo

Ich nehme an, Du meinst Silage in Rundballen (ca. 700kg). Hier ist wichtig, dass diese spätestens nach 2 Wochen verbraucht werden, was einen Bestand von mindestens 8 - 10 Mutterschafen benötigt (wenn Lagerung und Qualität optimal (keine Erde) und der Geruch noch gut ist, vielleicht bis 3 Wochen). Schimmlige Ware grosszügig wegschmeissen. V.a. bei Maissilage ist Vorsicht geboten (hab mal ein Schaf wegen Listeriose verloren).
Bei junger Silage aus dem 2. und folgenden Schnitten unbedingt Struktur zufüttern (mind. 20% gutes Heu) sonst bekommen sie den "Lütteri".

Gruss Silvan
Silvan
 
Beiträge: 19
Registriert: Di. 07. Sep, 2004
Wohnort: SG

Beitragvon bougle » Di. 11. Jan, 2005

wir haben mit Silage nie Problem gehabt. Grassilage sowieso nicht, Mais wird begrenzt gefüttert, einmal am Tag, so dass alle gleichzeitig fressen können, aber nur, wenn die Tiere Leistung bringen müssen, also Lämmer dabei sind.
bougle
 
Beiträge: 84
Registriert: Di. 11. Jan, 2005


Zurück zu Alles rund um die Fütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 1 Gast

cron