Abmagerung und Lungentzündung

Themen, die speziell die Haltung und Züchtung von Milchschafen betreffen.

Abmagerung und Lungentzündung

Beitragvon Cherryjenny » Sa. 10. Jun, 2006

Hallo,

habe ein Problem mit meinem Milchschaf. Habe sie vor etwa 9 Jahren bekommen und sie mit der Flasche großgezogen, weil sie von der Mutter verstoßen wurde. Vor ca 3 Wochen lag sie nur noch da und wollte nicht mehr aufstehen. Der Tierarzt meint dann, dass sie abgemagert sei und die Musklen schon abgebaut seien. Habe ihr nie Kraftfutter gegeben, sie war sonst immer ganz gut gabaut. Ich kann mir die Abmagerung deswegen nicht erklären, weil sie ganz normal gefressen hat. Jetzt hab ich mit Kraftfutter angefangen und sie hat schon wieder kräftig zugelegt.

Durch das lange Liegen hat sie schon einige wunde Stellen, di ich aber schon gut behandelt habe. Aber mit dem Laufen klappt es noch nicht so ganz, es sieht aus, alsob sie nur die Klauenspitzen aufsetzt und nicht die ganze Klaue. Dann humpelt sie ein bisschen rum und fällt dann doch wieder entkräftet zu Boden. Aber sie versucht es immer wieder, was doch meines Erachtens ein gutes Zeichen ist, oder?

Gestern war der Tierartz erneut da und untersuchte sie. Er meinte, das sie sich schon gut erholt hat und das das komische Auftreten mit der Klauenspitze wieder weggehe, weil die Bänder jetzt kürzer sind als vorher, diese aber wieder länger werden. Aber wie lange dauert sowas? Habe Angst, dass sie noch eine Fehlstellung/Verkrüppelung bekommt, wenn sie die Klauen immer so aufsetzt.
Leider hat er auch eine Lungenentzündung festgestellt. Ich weiß jetzt leider nicht was ich machen soll. Kann man dagegen überhaupt etwas machen oder muss man einfach nur abwarten? Ist eine Lungenentzündung sehr gefährlich?? Der Tierartz sagt immer nur, ich soll abwarten, wie es sich entwickelt, aber ich möchte schon wissen, wie es jetzt weiter geht.

Habe das Schaf bekommen, als ich 9 Jahre alt war und weil sie eigentlich noch nie was schlimmes hatte, hab ich auch nicht wirklich viel Ahnung u nd bitte um eure Hilfe.

Für Tips oder Erfahrungsbericht wäre ich sehr dankbar

Mfg

cherryjenny
Cherryjenny
 

''

Beitragvon cherryjenny » Sa. 10. Jun, 2006

Hallo,

der Tierartz war heute nochmal da. Er meinte sie sieht ja schon viel besser aus. Sie hat wieder 3 Spritzen gegen die Lungenentzündung bekommen. Mit der Abmagerung ist nun alles wieder in Ordnung. Mit den Klauen bleibt vielleicht so, aber ich soll es mal mit Gymnastik versuchen. Außerdem muss sie viel stehen und darf wegen der Lungenentzündung nicht in die Sonne.

Wäre immer noch dankbar für Rat und Erfahrungsberichte

Mfg

Cherryjenny
cherryjenny
 

Beitragvon kschaub » So. 11. Jun, 2006

Hallo

Homöopathisch könnte man sie allenfalls noch unterstützen... Physio um die verkürzte Bänder wieder flexibler zu "machen". Schick mir doch mal ne PN oder ein Mail...

Tschüss
Karin
Benutzeravatar
kschaub
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo. 28. Mär, 2005
Wohnort: 8185 Winkel

Beitragvon kschaub » Di. 13. Jun, 2006

Hallo

Nein, ich hatte lediglich mal ein Lamm, das anfangs nicht stehen konnte wegen verkürzter Sehnen... Physiotherapie ist dabei ideal...

Tschüss
karin
Benutzeravatar
kschaub
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo. 28. Mär, 2005
Wohnort: 8185 Winkel

Beitragvon Ingrid » Do. 15. Jun, 2006

Hallo cherryjenny
Mit 9 Jahren ist dein Schaf natürlich nicht mehr das Jüngste und da musst du schon mal mit einer ernsthaften Erkrankung rechnen. Um so schöner, dass es ihm wieder besser geht. Wegen der verkürzten Sehnen würde ich versuchen, mit ihm am Abend, wenn es kühler ist etwas spazieren zu gehen und es nachts weiden zu lassen. Es sollte sich viel bewegen.
Wenn es vom Liegen schon wunde Stellen hatte und die Sehnen verkürzt sind, solltest du in Zukunft besser schneller zum TA. Du merkst ja, wenn es sich anders als gewohnt verhält. Gut wäre sicher auch, wenn du ihm etwas Vollpflanzenmaiswürfel zufütterst, wahrscheinlich sind die Zähne in dem Alter nicht mehr die Besten und es kann das Rauhfutter nicht mehr so gut verwerten. Hälst du das Schaf eigentlich alleine ohne andere Schafe?
Gruss Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 33
Registriert: So. 05. Sep, 2004


Zurück zu Milchschafe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron